Mitgliederversammlung der Kleingartenanlage Sonnenhöhe» e.V. Greiz bestätigte erfolgreiche Entwicklung

Mitgliederversammlung der Kleingartenanlage Sonnenhöhe» e.V. Greiz bestätigte erfolgreiche Entwicklung
Vereinsvorsitzender Peter Haase bei seinen Ausführungen zur Mitgliederversammlung auf der "Sonnenhöhe".

125-jähriges Vereinsjubiläum und Tag des Gartens Thüringen 2013 wird gemeinsam am
6. Juli diesen Jahres gefeiert

GREIZ. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, so kann man die derzeitige Situation in der Kleingartenanlage Sonnenhöhe auf dem Reißberg umschreiben. Ein seltenes Jubiläum steht mit dem 125-jährigen Bestehen des Vereins ins Haus, das am 6. Juli diesen Jahres mit allen Kleingartenfreunden und Gästen aus Greiz und ganz Thüringen gefeiert werden soll. Hat doch der Landesverband Thüringen der Gartenfreunde e.V. aus diesem Anlass und der unermüdlichen Arbeit der Mitglieder des Kleingartenvereins Sonnenhöhe e.V. Greiz im Sinne der Ziele des Verbandes den Tag des Gartens Thüringen 2013 nach Greiz vergeben. Eine große Ehre für die Kleingartenanlage und die Stadt Greiz sowie eine Anerkennung der Arbeit der Mitglieder dieser Anlage, wie es Peter Haase, der Vorsitzende des Vereins, in der am vergangenen Sonnabend stattgefundenen Mitgliederversammlung ausdrücklich betonte. Zur Gründungsgeschichte stellte er dazu fest: Im Oktober 1888 war es, als sich fortschrittliche Bürger unserer Stadt zusammenfanden und entsprechend den Zeitströmungen den Verein für volksverständliche Gesundheitspflege und Naturheilkunde zu Greiz gründeten. Der Verein stellte sich damals die Aufgabe, seinen Mitgliedern Belehrungen zu verschaffen über Leben, Bau und Verrichtung des menschlichen Körpers, sowie über Mittel und Wege zur Erhaltung der Gesundheit, insbesondere über die Wiederherstellung der Gesundheit auf naturmäßiger arzneiloser Weise. Heute ist die Kleingartenanlage Sonnenhöhe eine moderne Anlage, die durch die 95 Mitglieder des Vereins betrieben, für die Erhaltung und Regeneration der eigenen Gesundheit intensiv genutzt wird. Doch nicht nur die eigene Erholung und teilweise Selbstversorgung mit Obst und Gemüse stehen im Mittelpunkt der Arbeit der Mitglieder des Vereins. Die Anlage selbst ist durch seine unmittelbare Stadtrandlage und dem Angrenzen an den Stadtwald-Park zu einem Naherholungsziel per excellence geworden und wird im Sommer gern zu Spaziergängen genutzt.
In diesem Jahr besteht unsere Kleingartenanlage 125 Jahre und zählt zur zweitältesten Anlage im Freistaat Thüringen, so Peter Haase in seinem Geschäftsbericht an die Mitgliederversammlung. Ein Höhepunkt im Vereinsleben, den es gilt mit entsprechenden Initiativen sowie dem Engagement aller Vereinsmitglieder auszugestalten und zu einem Höhepunkt in der Vereinsgeschichte werden zu lassen. Aus diesem Anlass wurde und wird, federführend durch Karin-Monika Löser, die Chronik des Vereins bearbeitet und immer neu ergänzt, so dass eine umfangreiche Dokumentation über den Verein und das Vereinsleben aus 125 Jahren vorliegt. 2013 nimmt die Kleingartenanlage Sonnenhöhe e.V. Greiz am Thüringer Landeswettbewerb Beste Kleingartenanlage teil. Dazu wird am 26. Juni 2013 die Wettbewerbskommission des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreunde e.V. in der Greizer Anlage erwartet, die eine erste Wertung für diesen Titel vornimmt. Jeder Gartenfreund sei daher aufgerufen, seine Kleingartenparzelle innen wie außen in einem sauberen Zustand und entsprechend den Möglichkeiten der Wettbewerbskriterien zu versetzen. Wie schon erwähnt, wird der Kleingartenverein Sonnenhöhe e.V. Greiz am 6 Juli 2013 den Tag des Gartens Thüringen 2013 gekoppelt mit dem Jubiläumssommerfest 125 Jahre Sonnenhöhe e.V. Greiz Wir feiern mit unseren Gästen feierlich begehen. Dazu laufen bereits umfangreiche Arbeiten von Seiten des Vorstandes. So wurde ein Veranstaltungsprogramm entwickelt und unter Vertrag genommen sowie eine ganze Anzahl prominenter Gäste, unter ihnen Dr. Ulf Merbold, erster deutscher Wissenschaftsastronaut und Ehrenbürger der Stadt Greiz eingeladen. Inzwischen liegen schon erste Zusagen für den Besuch dieser Jubiläumsveranstaltung vor. Doch umfangreiche Arbeiten an und in der Anlage sind noch in eigener Regie der Vereinsmitglieder zu tätigen. So soll die Restaurierung der Museumslaube bis zum 6. Juli, dem Tag ihrer offiziellen Eröffnung, abgeschlossen sein. In diesem Gartenjahr soll die Erneuerung des Außenzaunes abgeschlossen werden und die Neunummerierung der Gartenparzellen abschließend erfolgen. Erfreulich, dass der Verein aus Thüringer Lottomitteln einen Förderbescheid in Höhe von 3500,- Euro von der Thüringer Sozialministerin, Heike Taubert (SPD) dafür erhalten hat, der Landkreis Greiz ebenfalls Fördermittel ausgereichte und der Verband der Gartenfreunde des Kreises Greiz e.V. – Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Kleingartenwesens mittels Weiterverwertung von Gartenelemente aus aufgelassenen Gärten der Region diese Aufgabenrealisierung unterstützen. Gleichzeitig stellte die Stadtverwaltung Greiz Materialien zum Wegebau in der Anlage zur Verfügung.
Die vorhandene Kompostanlage im Kleingartenverein Sonnenhöhe e.V. Greiz wird in eigener Regie entsprechend der Kompostierungsordnung betrieben, so dass der Verein in der Lage ist, auch Außenstehende sowie gewerbliche Nutzer Muttererde und Kompost zur Verfügung zu stellen.
Interessant auch die mehreren jährlichen Feste, die der Kleingartenverein veranstaltet und die sich zum Anziehungspunkt für die Bürger der Stadt Greiz entwickelt haben. So laden die Vereinsmitglieder zum Walpurgisfeuer am 30. April in die Kleingartenanlage ein.
Sicher sind auch einige negative Momente in der Vereinsarbeit zu verzeichnen, die der Verein gemeinsam mit dem Vorstand und dem Rechtsbeistand des Vereins einer Lösung zugeführt hat. Erfreulich im Vereinsleben die Neuaufnahme von acht neuen Mitgliedern im Rahmen dieser Mitgliederversammlung, die einstimmig erfolgte. Ein Augenmerk der Mitglieder der Kleingartenanlage Sonnenhöhe e.V. Greiz gilt es darauf zu legen, die im nächsten Jahr stattfindende Neuwahl des Vorstandes entsprechend vorzubereiten und die Kandidatenvorschläge bereits in diesem Jahr einzureichen. Der Kassenbericht, den die Schatzmeisterin des Vereins, Kerstin Jonscher gab, bescheinigte dem Verein eine geordnete Vermögensverwaltung. Die Revisionskommission bescheinigte in ihrem Bericht eine ordnungsgemäße, übersichtliche und vollständige Buchführung sowie zweckgebundene Mittelverwendung und dankte insbesondere Peter Haase für die geleistete Arbeit, der auf eine 10-jährige erfolgreiche Tätigkeit als Vereinsvorsitzender zurück blicken kann. Die Mitgliederversammlung beschloss einstimmig die vorgelegten Berichte und entlastete den Vereinsvorstand für das Jahr 2012.

Peter Reichardt @20.04.2013

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

Über Peter Reichardt 888 Artikel

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.