Museumspreis 2012 der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Greizer Sommerpalais
Greizer Sommerpalais bei Nacht

Verleihung des Sonderpreises an die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung am 13. November 2012 in Greiz

GREIZ. Die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz ist im Rahmen des Museumspreises 2012 mit einem Sonderpreis bedacht worden. Dieser ist mit einer Zuwendung von 5.000 Euro verbunden. Der Museumspreis wird alle zwei Jahre von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit dem Museumsverband Thüringen und dem Hessischen Museumsverband ausgelobt.

Die feierliche Preisverleihung findet am 13. November 2012 um 14.00 Uhr unter anderem im Beisein der Landrätin Martina Schweinsburg im Sommerpalais der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz statt.
Die Jury, bestehend aus namhaften Vertretern der Museumslandschaft, hatte die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung mit seiner Abteilung SATIRICUM aus 41 Bewerbern für einen der Sonderpreise ausgewählt. Als besonders preiswürdig befand die Jury die museale Konzeption, mit der die Bücher- und Kupferstichsammlung auf die besonderen Erfordernisse des ausgestellten Materials reagiert. Darüber hinaus weist das von Eva-Maria von Mä¡riä¡ssy geleitete Haus fundierte Vernetzungen mit anderen Spezialmuseen und wissenschaftlichen Institutionen auf.
Der mit 25.000 Euro dotierte Hauptpreis des diesjährigen Museumspreises der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ist dem Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main zuerkannt worden. Ein weiterer Sonderpreis geht an das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen (LK Eichsfeld).

Der Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen wird seit 2002 im zweijährigen Turnus ausgelobt. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten u. a. das Naturkundemuseum Erfurt (2004) und das Museum der Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen (2008).