Neugernsdorfer ziehen das Daßlitzer Feuerwehrauto am weitesten

Spaßwettkampf begeistert wieder viele Daßlitzer und Gäste

Neugernsdorfer ziehen das Daßlitzer Feuerwehrauto am weitesten
Die Sieger: Die Kameraden der Neugernsdorfer Feuerwehr.
DASSLITZ. Auch in diesem Jahr bereiteten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Daßlitz ein großes Sommer- und Kinderfest vor. Das ganze Wochenende wurde im Dorf gefeiert, wobei das traditionelle Feuerwehrziehen am Sonntagvormittag das Fest krönte. Acht Mannschaften stellten sich dem Gaudi-Wettbewerb. „Wer zieht das elf Tonnen schwere Feuerwehrauto am weitesten?“ – so die Frage des Tages, die gegen Mittag beantwortet werden konnte: Mit 55,20 Metern vermochten das die Kameraden der Feuerwehr Neugernsdorf am besten. Platz Zwei mit einer Weite von 54,30 Meter belegten die Mannen der Neumühler Feuerwehr und Platz Drei mit 54,10 Metern die Feuerwehr Daßlitz. Auf den Plätzen vier bis acht reihten sich die Feuerwehr Altgernsdorf, Sport Daßlitz, Feuerwehr Nitschareuth, Männer-WG Langenwetzendorf und die Unterbayern ein. Außer Konkurrenz und mit tatkräftiger Unterstützung der Kameraden zog die Kindermannschaft das Feuerwehrauto 53,84 Meter. Auch die „Rivalität“ der beiden Dörfer Daßlitz und Nitschareuth wurde ausgiebig zelebriert. Warum nur schenkten die Daßlitzer Kamerade den Nachbarn eine Luftpumpe?
Ergebnisse Feuerwehrziehen Daßlitz:
1. Feuerwehr Neugernsdorf – 55,20 Meter
2. Feuerwehr Neumühle – 54,30 Meter
3. Feuerwehr Daßlitz – 54,10 Meter
4. Feuerwehr Altgernsdorf – 53,03 Meter
5. Sport Daßlitz – 52,40 Meter
6. Feuerwehr Nitschareuth – 51,85 Meter
7. Männer-WG Langenwetzendorf – 51,30 Meter
8. Team Unterbayern – 46,72 Meter

Außerhalb der Konkurrenz: Kindermannschaft 53,84 Meter

Antje-Gesine Marsch @19.07.2015

Werbeanzeigen