Bildbeschreibung → Corinna Zill (2.v.r.) bei ihrem Grußwort an die Gäste.

“Ostern in den Höfen” wurde bestens angenommen

Die Veranstaltung “Ostern in den Höfen” wurde in ihrer ersten Auflage mit Begeisterung angenommen

GREIZ. Sprachlos und völlig von der riesigen Resonanz der Veranstaltung “Ostern in den Höfen” überwältigt, zeigten sich am Palmsonntag die Organisatoren. Sowohl das Team der Tourist-Info um Leiterin Corinna Zill als auch Heidi Körner und die fleißigen Koch-und Backmädels kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, als sich immer mehr Menschen am Nachmittag zur Eröffnung des Osterbrunnens auf dem Kirchplatz einfanden. “Wir freuen uns sehr, dass die Greizer und ihre Gäste diese Veranstaltung so gut annehmen”, konstatierten die Frauen einhellig.

Mit der Ausstellungseröffnung in der Beletage des Unteren Schlosses wurde auf den sonnigen Tag eingestimmt. Bereits am späten Vormittag füllte sich der Kirchplatz mit Menschen, die zudem dem Innenhof des Unteren Schlosses, der textilen Schauwerkstatt und der Tourist-Info einen Besuch abstatten.

Zum Höhepunkt des vorösterlichen Tages avancierte die Eröffnung des Osterbrunnens. Im Beisein der Thüringer Finanzministerin Heike Taubert (SPD) und dem Bürgermeister der Stadt Greiz, Gerd Grüner (SPD) begrüßte Corinna Zill die Gäste. Begleitet von schönen Melodien, die der Posaunenchor Caselwitz interpretierte, drei von Dagmar Martin gesungenen Frühlingsliedern, einer Rezitation von Heidi Körner und dem unterhaltenden Vortrag des Osterhasen (Johanna Kühnast) wurden die Gäste auf das nahende Osterfest eingestimmt.

Bürgermeister Grüner dankte den Organisatoren, die diesen Tag vorbereiteten und sprach den Wunsch nach Wiederholung im Jahr 2018 aus.

Auch am Nachmittag riss der Besucherstrom nicht ab. Viele große und kleine Gäste schlenderten über den Markt, nahmen die zahlreichen Beschäftigungsangebote an und erstanden auch das ein oder andere kleine Osterpräsent. “So viele Leute, wir sind begeistert von diesem Ansturm”, sagte auch Barbara Ebert, die gemeinsam mit Silvia Golle am Stand der “Wilden Hühner” hübsche, selbstgefertigte Accessoires verkaufte. Familie Hoffmann aus Zickra, die dekorative Gruß-und Glückwunschkarten in 3-D-Technik anbot, war des Lobes voll über die Organisation der Veranstaltung.

Eine besonders schöne Aktion wurde von den Mädchen und Jungen des Kinderhauses “Am Elsterufer” zelebriert. Über einhundert Eier gestalteten die Kleinen im Laufe der letzten Woche, wie die Leiterin, Anja Grotzke stolz berichtete. All diese kunterbunten Ostereier zieren nun einen großen Strauch im Eingangsbereich der textilen Schauwerkstatt.

Für das kulinarische Wohl der Gäste sorgte Nadine Humbsch mit ihrem Team vom Schlosscafé und Restaurant “Harmonie”, die alle Hände voll zu tun hatte und süße und herzhafte Köstlichkeiten anbot.

Antje-Gesine Marsch @10.04.2017

Werbeanzeigen