Bildbeschreibung → Das 54. Reit-und Fahrturnier in Moschwitz avancierte einmal mehr zur pferdesportlichen Veranstaltung mit überregionaler Bedeutung.

Reit-und Fahrverein RFV Greiz: Gut besuchtes 54. Reit-und Fahrturnier

Das 54. Reit-und Fahrturnier avancierte einmal mehr zur pferdesportlichen Veranstaltung mit überregionaler Bedeutung

MOSCHWITZ. Am Sonntag lud der Reit-und Fahrverein RFV Greiz zum 54. Reit-und Fahrturnier auf den Turnierplatz am Spartenheim ein.
Auch in diesem Jahr Mal hieß es “Hufschlag frei” beim ältesten Reit-und Fahrsportverein der Region.

Die ersten Dressur-Reitprüfungen begannen bereits um 7 Uhr mit den Klassen A und E, während die Dressurfahrer gegen 10 Uhr mit den Einspännern in das Wettkampfgeschehen eingriffen.
Natürlich waren auch die Springreiter am Vormittag schon zu sehen, beginnen sie doch mit ihren Wettkämpfen im Springparcours gegen 10.30 Uhr. Im Anschluss an die Eröffnungsparade wurden dann die Hauptwettkämpfe dieses Turniers gestartet, wobei im Springreiten die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse A**, als auch das Kostümspringen – Pferd und Reiter zeigten sich in diesem Umlauf kostümiert, wobei deren Fantasie keine Grenzen gesetzt sind – großes Interesse bei den Zuschauern fand.
Bei den Ein- und Zweispännern ging es rasant zu, stand doch das Hindernisfahren durch die Kegel auf dem Programm. Höhepunkt und Abschluss dieses ereignisreichen Turniertages war die Springprüfung Klasse L mit Stechen um den Großen Preis dieses 54. Reit-, Spring- und Fahrturnier des RFV Greiz.
Natürlich war auch ein Rahmenprogramm rund ums Pferd in diesen Turniertag integriert. Auch für das leibliche Wohl aller, ob Besucher oder Aktive, war an diesem Tag bestens gesorgt.

Antje-Gesine Marsch @05.06.2018

Werbeanzeigen