Rico Seifert als Trainer berufen

Im Rahmen des Übungsleitersharings beim 1. RSV 1886 Greiz e.V. sowie beim SV Aufbau Altenburg wurde Rico Seifert als Trainer berufen
Im Rahmen des Übungsleitersharings beim 1. RSV 1886 Greiz e.V. sowie beim SV Aufbau Altenburg wurde Rico Seifert als Trainer berufen. Foto: Peter Reichardt

Im Rahmen des Übungsleitersharings beim 1. RSV 1886 Greiz e.V. sowie beim SV Aufbau Altenburg wurde Rico Seifert als Trainer berufen

GREIZ. Emanuel Buchmann erjagte bei der Tour de France einen Podestplatz. Ostthüringen hatte im internationalen, wie auch im nationalen Radsport hervorragende Könner. Denken wir nur an den Greizer Detlev Macha, an René Enders oder die Geraer Ludwig und Mortag.
Der 1. RSV 1886 Greiz e.V. ist der älteste Radsportverein in Mitteldeutschland. Mit der Burgenfahrt für Jedermann zu den Drei Gleichen besteht seit Jahrzehnten in Thüringen eine breitensportliche Veranstaltung im Radsport, die ihres gleichen sucht. Thüringen, eingeschlossen Ostthüringen, hat Traditionen im Radsport, sei es nun im Leistungssport wie auch im Breitensport, zu verteidigen.
Dass da der Radsport auch von staatlicher Seite entsprechend unterstützt wird, zeigt unter anderem die Zuerkennung des Leistungszentrums Radsport im Landkreis Greiz an den 1. RSV 1886 Greiz e.V. Doch die ganze Arbeit mit den Sportlern, mit Kindern und Jugendlichen, ist ohne Übungsleiter, Betreuer und insbesondere Trainer nicht denkbar sowie zu realisieren. Dabei kommt natürlich dem Ehrenamt eine immense Bedeutung zu.
Doch nicht alles ist im Ehrenamt zu bewältigen. Deshalb haben sich der 1. RSV 1886 Greiz e.V. und der SV Aufbau Altenburg e.V. beim LSB Thüringen um die Stelle eines Trainers im Radsport im Rahmen des angebotenen Übungsleitersharings beworben und haben diesen Zuschlag auch vom LSB Thüringen erhalten.
Dabei geht es beim SV Aufbau Altenburg e.V. darum, die dortige Abteilung Radsport wieder zu beleben, insbesondere im Bereich der Kinder und Jugendlichen, während es beim 1. RSV 1886 Greiz e.V. gilt, den Breitensportbereich auszubauen, um somit eine breitere Auswahlgrundlage für das Leistungszentrum Radsport im Landkreis Greiz zu schaffen.
Eine Maßnahme des LSB Thüringen, die auf die nächsten drei Jahre angelegt ist, in den beiden genannten Sportvereinen eine hauptamtliche Trainerarbeit sicherstellt, unter der Fachaufsicht des Thüringer Radsportverbandes steht sowie unter der Dienstaufsicht des KSB Greiz tätig wird.
Ziel dieser Maßnahme ist es, in den nächsten drei Jahren in den beiden genannten Vereinen zusammen 100 Kinder und Jugendliche für den Breitensport im Verein zu gewinnen, wobei die Zusammenarbeit mit den Grund- und Regelschulen der Region eine maßgebliche Grundlage darstellen wird.
Erfreulich, dass mit dem Greizer Rico Seifert auch eine entsprechende Fachkraft gefunden werden konnte. Er ist seit 2015 ehrenamtlicher Trainer beim 1. RSV 1886 Greiz e.V., stellte sich 2016 erfolgreich der Prüfung zur Übungsleiterlizenz Radsport und absolvierte 2017 am Olympiastützpunkt Erfurt den Trainer C-Lizenzlehrgang zum Trainer Radsport mit der Qualifizierung sportlicher Leiter. Eine Fachausbildung, die ihn für diese Aufgabe des Übungsleitersharings prädestiniert.
Er hat seine Arbeit bereits aufgenommen und wirkt bei den beiden Vereinen bereits vor Ort, wird aber auch bei vielen öffentlichen Veranstaltungen mit seinem Rat, mit seinem Wissen und Können, präsent sein.
So wird er beim Lödlaer Mountainbike und Crosslauf am 31. August 2019 beim SV Aufbau Altenburg zu erleben sein, wie anfang September beim Fette-Reifen-Rennen für Kinder und Jugendliche des 1. RSV 1886 Greiz e.V.
Auch die Zusammenarbeit in den Sportprojekten „Kindergarten – Sportverein“ sowie „Schule – Sportverein“ wird von ihm maßgeblich mit beeinflußt, wobei in Greiz bereits drei dieser Projekte zwischen entsprechenden Einrichtungen und dem 1. RSV 1886 Greiz e.V. laufen.
Neue Impulse für den Radsport, sowohl im Breitensport wie auch im Leitungssport, verspricht man sich in Kreisen des LSB Thüringen, als auch des RSV Thüringen, wobei für den Ostthüringer Raum mit Rico Seifert der Anfang gemacht wurde. W
ünschen wir ihm für seine verantwortungsvolle neue Aufgabe viel Erfolg.

Rico Seifert @29.07.2019

Werbeanzeigen