Rudi-Geiger-Turnier: Bei den B-Junioren siegten die Kicker des Ulf-Merbold-Gymnasiums

Bei den B-Junioren siegten die Kicker des Ulf-Merbold-Gymnasiums
Die Pokalsieger des B-Juniorenturniers im Rahmen des Rudi-Geiger-Gedächtnispokals 2017: die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz mit dem Goldpokal ( Mitte in grau ); die Mannschaft der Staatlichen Regelschule "Friedrich Solle" Zeulenroda mit dem Silberpokal ( links in weiß ) und die Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz mit dem Bronzepokal ( rechts in Zivil ) Foto: Peter Reichardt

Rudi-Geiger Turnier bietet eine Woche Fußball pur – Bei den B-Junioren siegten die Kicker des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz

GREIZ. Ein tolles Fußballprogramm für die Schuljugend des Landkreises Greiz, das Hallenfußballturnier um den Rudi-Geiger-Gedächtnispokal, das jährlich ausgespielt wird und in diesem Jahr in seine 36. Auflage ging. Werden doch in allen Altersklassen der Schuljugend entsprechende Turniere gespielt, deren Ergebnisse am Schluss der Turnierserie in die Gesamtwertung eingehen. So hatten auch die B-Junioren ( Klassenstufe 9/10 ) ihren großen Auftritt im Rahmen dieser Serie. Sechs Mannschaften stellten sich den Anforderungen des Turniers, wobei in zwei Dreiergruppen die Vorrunde ausgespielt wurde.

Die Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz musste sich mit 1:3 Toren den Junioren des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz beugen, konnte aber gegen die Mannschaft der Bio – Landschule Langenwetzendorf mit 5:0 Toren auftrumpfen. In der Begegnung der Mannschaft des Gymnasiums Greiz gegen die Mannschaft der Bio-Landschule Langenwetzendorf waren es die Greizer Gymnasiasten, die mit 6:0 Toren die Oberhand behielten. Damit war in der Staffel I die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz erfolgreich, gefolgt von der Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz und der der Bio-Landschule Langenwetzendorf.

In der Staffel II gewann in der Begegnung der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz gegen die Staatlichen Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda die Zeulenrodaer Junioren mit 1:2 Toren. Auch gegen die Mannschaft der Staatlichen Regelschule Berga setzten sich die Zeulenrodaer Kicker mit 4:3 Toren durch. Das Spiel zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Berga und der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz war eine klare Sache für die Pohlitzer Kicker, denn sie gewannen mit 0:3 Toren. Damit in der Staffel II die Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda an der Tabellenspitze, gefolgt von der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz sowie der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Berga.

Damit standen sich im ersten Halbfinale die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz gegenüber, das zu einem Fußballkrimi werden sollte. Beide Mannschaften trennten sich nach der regulären Spielzeit 0:0 Unentschieden, so dass ein Strafstoßschießen die Entscheidung bringen musste.
Nach acht Runden hieß es dann 5:4 für die Greizer Gymnasiasten, die das notwendige Quäntchen Glück auf ihrer Seite hatten. Im zweiten Halbfinale zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz und der Staatlichen Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda waren die Zeulenrodaer Kicker mit 2:3 Toren erfolgreich und sicherten sich den Einzug in das Finale dieses Turniers.

Im Spiel um Platz 5 trennten sich die Mannschaften der Bio-Landschule Langenwetzendorf sowie der Staatlichen Regelschule Berga mit 1:3 Toren.

Das Spiel um Platz 3 des Turniers zwischen der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz und der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz endete mit dem Sieg der Pohlitzer Kicker, die ihren Gegner mit 4:0 Toren vom Hallenparkett schickten.

Das Finale zwischen der Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz und der Staatlichen Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda war lange eine offene Sache. Doch kurz vor Schluss der Begegnung gelang den Greizer Gymnasiasten der alles entscheidende Treffer zum 2:1.

Die Platzierungen im Turnier der B-Junioren im Rahmen des Rudi-Geiger-Gedächtnisturniers 2017

Platz 1 – Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz
Platz 2 – Staatliche Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda
Platz 3 – Staatliche Regelschule Greiz-Pohlitz
Platz 4 – Staatliche Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz
Platz 5 – Staatliche Regelschule Berga
Platz 6 – Bio-Landschule Langenwetzendorf

Erfolgreichster Torschütze im Turnier wurde mit 7 Treffern Markus Müller aus der Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda. Zum besten Torwart wurde Nico Förster aus der Mannschaft der Staatlichen Regelschule Greiz-Pohlitz von den Mannschaftsbetreuern gewählt. Die Trophäen dafür nahmen sie freudestrahlend aus den Händen von Peter Steinert entgegen.

Ein B-Junioren Hallenfußballturnier, das sicher eine breitere Beteiligung der Regelschulen und Gymnasien, insbesondere aus dem Nordteil des Landkreises Greiz hätte vertragen können.

Die Mannschaft des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz spielte mit:
Felix Schäfer, Kevin Baumann, Jonas Dietsch, Domenik Sorgalla, Felix Teichfuß, Jonas Hedler, Jaroslaw Languel

Peter Reichardt @20.01.2017

Werbeanzeigen