Saisonabschluss mit hochkarätigen Sportdozenten beim 1. Greizer Karate Dojo e.V.

Saisonabschluss mit hochkarätigen Sportdozenten beim 1. Greizer Karate Dojo e.V.

Zehn sportliche Prüfungen beim Kickbox- und Karatelehrgang erfolgreich bestanden

Saisonabschluss mit hochkarätigen Sportdozenten beim 1. Greizer Karate Dojo e.V.
Der Karate Dojo Club Greiz lud zu einem Lehrgang in die Turnhalle der Goetheschule ein.
Foto: Peter Reichardt
GREIZ. Sommerpause und damit Saisonpause? Ja, aber davor stand für die Mitglieder des 1. Greizer Karate Dojo e.V. am Wochenende noch ein Höhepunkt der besonderen Art ins Haus. Hatten sich doch Roland Magwitz – Muay thai champon -, Christoph Limbacher – Träger des 5. Dan – und Ingo Rudolf – Träger des 2. Dan – zu einen Lehrgang als Dozenten im Kickboxen und Karate in Greiz angesagt. Ein Lehrgang in den beiden genannten Kampfsportarten, die den rund 20 Teilnehmern aus der Region Greiz, aus Leipzig, Chemnitz und Dresden alles abverlangte, ihnen aber auch Wissenswertes zu den Kampftechniken, zu den blitzschnellen Bewegungsabläufen und zur eigenen Körperbeherrschung vermittelte. Interessant zu Roland Magwitz, dem internationalen Thaiboxmeister, der seinen Meistertitel bei 14 Titelkämpfen in Thailand, insbesondere in Bangkok, erkämpfte und verteidigte, er damit prädestiniert war, die neuesten Entwicklungen im Kickboxring an die Lehrgangsteilnehmer weiter zu geben. Interessant auch, mit welcher Konzentration, welcher Komplexität und Intensität die jungen Männer, die diesen Trainingsdurchgang belegten, dabei waren und sich den doch sehr anstrengenden Anforderungen stellten. Noch dazu, da auch die sommerlichen Temperaturen ihren Tribut forderten. Doch wie heißt es so schön im Sport: Erfolg ohne Schweiß und Training – nicht möglich!
Das gleiche galt natürlich auch für die Lehrgangsteilnehmer im Karate. Körperspannung, saubere Bewegungsabläufe, blitzschnelles Erkennen der jeweiligen Situation und entsprechende Reaktionen darauf – all das wurde von Christoph Limbacher und Ingo Rudolf gelehrt und von den Teilnehmern dieses Lehrganges regelrecht aufgesogen. Und da spielte es keine Rolle, ob es Kinder, Jugendliche oder Erwachsene waren. Immerhin 10 erfolgreich bestandene Kyu-Prüfungen, vom Weiß-Gelbgurt, über Orange- und Grüngurt, bis zum Blau- und Braungurt wurden abgelegt und damit weitere Fortschritte bei der eigenen sportlichen Qualifikation erreicht. Ein Lehrgangsergebnis, das seine Früchte im Wettkampfgeschehen des 1. Greizer Karate Dojo e.V., aber auch bei den einzelnen Aktiven auf der Wettkampfmatte bzw. im Kickboxring, zeigen wird. Konnte man das doch unlängst erst bei Benjamin Schult in seinem Kickboxkampf in Chemnitz erleben, den er für sich siegreich gestalten konnte.
Ein sportlicher Lehrgang, der es in sich hatte, von hoher Qualität und Intensität gekennzeichnet war und von den Lehrgangsteilnehmern mit viel Begeisterung aufgenommen wurde. Ein schweißtreibender Tag, der allen neue Erkenntnisse sowie Erfahrungen vermittelt hat.
Rund 40 Mitglieder halten sich derzeit im 1. Greizer Karate Dojo e.V. mit Karate, Selbstverteidigung, Kyusho, sowie Kick- und Thaiboxen fit. Aktive Bewegung, Dynamik, Schnelligkeit und Körperspannung, verbunden mit Meditation, Disziplin und innerer Einkehr lassen erkennen, welch Komplexität diesem Sport inne wohnt. Also ein Sport für jeden und für jede Altersklasse, wo Kondition, Kraft und Ausdauer sowie die blitzschnelle Koordination von Bewegungsabläufen eine große Rolle spielen.
Sicher, jetzt geht es erst einmal in die Sommerferien, doch ab Ende August wird der Trainingsbetrieb beim 1. Greizer Karate Dojo e.V. in der Turnhalle des Schulkomplexes „Johann Wolfgang Goethe“ auf der Greizer Marienstraße wieder aufgenommen. Darüber wird noch zu berichten sein. Interesse geweckt, dann sollte man einfach mal zum Trainingstag mittwochs in der Sporthalle vorbei schauen.
Peter Reichardt @12.07.2015