Schleizer Dreieck: Motorrad-Europameister Herbert Hauf freut sich auf Veranstaltung

Der Motorrad-Europameister von 1981 Herbert Hauf (Yamaha) freut ich auf die Veranstaltung in Schleiz
Der Motorrad-Europameister von 1981 Herbert Hauf (Yamaha) freut ich auf die Veranstaltung in Schleiz Foto: Archiv: Herbert Hauf

Motorrad-Europameister Herbert Hauf freut sich auf die Veranstaltung, die jetzt am Wochenende auf dem Schleizer Dreieck stattfindet

Schleiz. Beim Saisonauftaktrennen am Oster-Wochenende in Franciacorta/Italien hat der Motorrad-Europameister von 1981 Herbert Hauf beide Rennen für Grand Prix-Motorräder von 1985 bis 1990 in der 250 ccm Klasse (GP-S3) gewonnen.
Herbert Hauf, der am 16. Juli 1957 in Fürth geboren wurde, bestritt 1976 in Diepholz sein erstes Rennen im OMK-Pokal in der 50 ccm Klasse.
Im Vorjahr ging der gebürtige Franke bei der Klassik Motorsport-Serie von Manfred John bei einigen Veranstaltungen auf einer Viertakter-Suzuki an den Start.
Nach dem Rücktritt von Harald Merkl hat Herbert Hauf dessen Yamaha gekauft, die von Motorradhändler Adolf Schneider aus Nürnberg vorbereitet wird. Nach dem Saisonauftakt in Italien strahlte der gelernte Werkzeugmacher: Das WE in Franciacorta war perfekt, ich habe in beiden Rennen einen Start-Ziel-Sieg mit über zehn Sekunden Vorsprung gefeiert.
In der Open-Klasse mit Motorrädern bis zum Jahr 2000 belegte ich den vierten Rang. Die schnellste Runde aller 250er habe ich auch noch gedreht. Für erste Mal nach 30 Jahren wieder auf einer Zweitakter-Rennmaschine bin ich absolut happy. Ich freue mich auf die nächste Veranstaltung beim ADAC Sparkassen Klassik jetzt am Wochenende vom 17. bis 19. Mai auf dem Schleizer Dreieck. Dort bin ich noch nie gefahren, es kommen bestimmt wieder viele Motorradfans, die mich früher als Zuschauer bei den Rennen in Brünn usw. gesehen haben.“
Die Hauptkonkurrenten von Herbert Hauf in der 250 ccm Klasse sind Stefan Tennstädt (Rodewisch/Rotax) und Thomas Wittig (Regensburg/Yamaha). Das Training beginnt am Freitag und Samstag ab jeweils 8 Uhr, am Samstagmittag ab 14.25 Uhr werden auch schon die ersten Rennen ausgetragen.
Am Sonntag finden auf der 3,805 km langen Naturrennstrecke in Schleiz die ersten Rennen ab 8 Uhr statt und der Renntag endet um 16.30 Uhr.
Die nächsten zwei Veranstaltungen finden dann bereits vom 31. Mai bis 2. Juni auf dem Hockenheimring sowie vom 14.- 16. Juni auf dem Flugplatzkurs in Walldürn im Odenwald statt.
Weitere Informationen über die Moto Trophy-Serie 2019 gibt es im Internet unter www.klassik-motorsport.com sowie über das Schleizer Dreieck unter www.msc-schleizer-dreieck.de.

Michael Sonnick @17.05.2019