Werbeanzeigen

Seufzerallee im Greizer Park gesperrt

Seufzerallee im Greizer Park gesperrt
Die Lindenallee im Greizer Park ist derzeit gesperrt.

Vor Freigabe des Weges (Seufzerallee) entlang der Weißen Elster muss ein Baumexperte die Linden begutachten

Greiz. Dem aufmerksamen Parkbesucher wird sicher nicht entgangen sein, dass die Linden-oder auch Seufzerallee, die entlang der Weißen Elster führt, seit einigen Tagen nicht passiert werden kann: Dieser Weg ist vorübergehend gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis, heißt es auf dem Schild, das an einem Eisengitter angebracht den Parkbesucher vom Betreten der Allee abhalten soll. Parkverwalter Christian Lentz erklärt dazu:

Die Linden in dieser Allee sind vor Jahren bis auf die Verzweigung des Stammes zurückgesetzt worden. Nun sind die zügellos wachsenden Ständertriebe so schwer geworden, dass einige äste abfielen und Bruchgefährdung besteht. So könne man für die Sicherheit der Parkbesucher nicht mehr garantieren. Ein Baumexperte, der von der Thüringer Stiftung für Schlösser und Gärten eingesetzt wird, werde ein Gutachten anfertigen und Hinweise zum weiteren Vorgehen geben. Eine Fällung von Bäumen ist nicht vorgesehen, wie Christian Lentz sagte. Aber es dauere sicher noch um die vier Wochen, bis die Lindenallee für Parkbesucher wieder zu durchlaufen ist. Im Moment sind die Parkarbeiter mittendrin in den Vorbereitungen zur Saisoneröffnung, die am 9. Mai stattfindet.

Antje-Gesine Marsch @25.04.2013

Werbeanzeigen