Singing in the rain

Greizer Osterbrunnen wurde mit bunten Programm gesegnet
Der Osterhase macht wirklich jeden Spaß mit..

Am Sonnabend wurde der Greizer Osterbrunnen trotzdem eingeweiht und gesegnet

GREIZ. Am Sonnabendnachmittag wurde auf dem Kirchplatz der Osterbrunnen mit insgesamt 2000 kunstvoll gestalteten textilen Eiern eingeweiht. Die fleißigen Frauen der Kreativgruppe der AWO hatten diese filigranen Kostbarkeiten in liebevoller Handarbeit hergestellt. Mit den Organisatoren des Osterbrunnenfestes konnte man allerdings nur mitleiden. Wenn das Wetter nicht mitspielt, ist jede Veranstaltung – und ist sie noch so gut organisiert – zum Scheitern verurteilt. Kalter, scharfer Wind und immer wieder Regenschauer ließen die Gäste nicht lange verweilen. Nach der Begrüßung durch Silke Stark, den Greizer Bürgermeister Gerd Grüner, die Bergaer Marmeladenkönigin sowie die Gräfin von Holunder sollte ein buntes Programm für Kurzweil sorgen. Die Kleinsten aus dem Kindergarten Freundschaft hielten tapfer durch und führten sogar – passend zum Wetter – „Singing in the rain“ auf. Superintendent Andreas Görbert segnete den Osterbrunnen und las eine besinnliche Geschichte vor. Die anberaumte Frühlings-Modenschau fiel leider anschließend sprichwörtlich ins Wasser. Auch der Osterhase war präsent und hoppelte auf dem Kirchplatz herum. Viele der Anwesenden beneideten ihn an diesem kalten Nachmittag um sein kuschliges Fell.

Antje-Gesine Marsch @31.03.2012

1 Kommentar zu Singing in the rain

  1. Den Osterbrunnen finde ich klasse. Das ein Kommunalpolitiker schon wieder mit seiner Zunge hantiert, nicht *lach*

    Danke an die Menschen, die zum Osterfest dem Röhrenbrunnen ein neues, schönes Gesicht geben.

Kommentare sind deaktiviert.