Bildbeschreibung → Bürgermeister Gerd Grüner (r.) und Frank Rapp demonstrieren die neue Homepage der Satdt Greiz.

Stadt Greiz mit neuer Internetpräsenz

Seit Mittwoch ist die neue Internetseite der Stadt Greiz am Start – Bürgermeister Gerd Grüner stellte sie vor

GREIZ. Über das Internet Informationen einzuholen, ist mittlerweile fast schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Dabei sollen sich sowohl die Bürger als auch Gäste und Firmen angesprochen fühlen. Mit wenigen Klicks die Vorzüge einer lebenswerten Stadt kennzulernen, ist dabei der Anspruch. Auch die Stadt Greiz stellte sich dieser Aufgabe und präsentiert sich im weltweiten Netz in neuem Gewand.
Die neue Internetpräsenz der Stadt Greiz stellte Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) am Mittwochvormittag vor.
In optisch neuer Erscheinung, übersichtlich, für den Benutzer informativ und leicht zu bedienen, offeriert sich die Seite. Mit der Neugestaltung der Homepage setze man das im Jahr 2014 entwickelte Marketingkonzept für die Stadt Greiz weiter um, wie Bürgermeister Grüner unterstrich.
Auch das Design entspreche nunmehr den erarbeiteten Richtlinien.
Dabei dankte das Stadtoberhaupt Frank Rapp und den Mitarbeitern, die sich in den letzten Monaten intensiv mit der Neugestaltung beschäftigten. Programmiert wurde die Seite von der pitcom GmbH Plauen.
Auf der Startseite wird es fortan ein Bild mit dem “nächsten Highlight” geben; quasi als Werbung für den nächsten Termin.
Nach dem Park-und Schlossfest wird der MDR-Sommernachtsball beworben, kündigt Bürgermeister Grüner bereits an.
Eine Vielzahl von Informationen und Dienstleistungen stehen im Bereich “Verwaltung” zur Verfügung. Beispielsweise die Veröffentlichung der Ausgaben des Bürgermagazins der Stadt Greiz, aber auch Stellenausschreibungen oder Infos über den Stadtrat.

Eine konkrete Suche ist über entsprechende Schlagwörter zu tätigen, was das Stadtoberhaupt anhand des Begriffs “Reisepass” demonstrierte.
Wichtig sei auch, weiterführende Informationen anzubieten, etwa in die Nachbarstädte-und gemeinden mittels Link.
Der Veranstaltungskalender wird zentral durch den Tourismusverband Vogtland gepflegt – ansässige Vereine können ihre Termine aber auch per Mail an die Greizer Tourist-Info schicken.
Da eine Vielzahl von Usern über Smartphone oder Tablet die Seite besuchen werden, ist sie durch responsives Webdesign optimal gestaltet, weist Frank Rapp hin.
Natürlich entspreche alles der europäischen Datenschutz-Grundverordnung, nahm Herr Grüner gleich eine Frage vorweg.
Er betonte auch, dass so eine Internetseite ein “lebender Körper” sei, der nur durch Aktualität interessant sei. Die Zuarbeit der einzelnen Bereiche sei deshalb von Wichtigkeit.

Service:
www.greiz.de

Antje-Gesine Marsch @31.05.2018

Werbeanzeigen