Stadtkirche Greiz: Sinfonie der Hoffnung als Überraschung

Stadtkirche Greiz: Sinfonie der Hoffnung als Überraschung
Sprecher von Word by Heart aus Deutschland, Brasilien, den USA und Norwegen Foto: Christian Colditz

WORD BY HEART und Sinfonie der Hoffnung begeisterten am Freitag in der Stadtkirche Greiz

GREIZ. Einer der Höhepunkte der Aktionswoche: Die Bibel – Und sie bewegt uns doch…, war die Präsentation des Lukasevangeliums in der Stadtkirche. Aber bevor diese am Freitagabend startete, gab es noch eine Überraschung: Neben der internationalen Studentengruppe war noch eine zweite Gruppe aus Bad Blankenburg dabei: Sie nennen sich „Sinfonie der Hoffnung“. Ein Geigenlehrer aus den USA hat das Projekt ins Leben gerufen, bei dem junge Flüchtlinge Geige lernen. Die Jugendlichen aus Afghanistan finden darin neue Hoffnung und erleben Annahmen und Bestätigung.
Passend zur Aktionswoche spielten sie das Lutherlied: Ein feste Burg ist unser Gott. Eine gelungene Überraschung.
Die dann folgende Präsentation der biblischen Geschichten aus dem Lukasevangelium war fesselnd und so lebendig vorgetragen, dass
die Zuschauer oft vor Spannung den Atem anhielten. Jeder der Studenten lernt das Evangelium in seiner Sprache und so erlebten die
Zuschauer und Zuhörer eine Vielfalt an Sprachen und Interpretationen, konnten dem Text aber auf der Leinwand folgen.
Es waren unterhaltsame und tiefgründige anderthalb Stunden, die am Ende mit einem kräftigen Applaus und dem vielfachen Wunsch nach einer Wiederholung belohnt wurden.

Pfarrer Christian Colditz @16.05.2017