Stadtrat Greiz positioniert sich mehrheitlich zum Erhalt der Kreisstadt Greiz

Stadtrat Greiz positioniert sich mehrheitlich zum Erhalt der Kreisstadt Greiz
Diesen Aufkleber brachte Christian Tischner (CDU) zur Stadtratssitzung mit.

In seiner jüngsten Sitzung am Mittwochabend debattierte der Stadtrat Greiz über den Erhalt der Kreisstadt Greiz

GREIZ. Mehrheitlich positionierte sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zum Erhalt der Stadt Greiz als Kreisstadt. Dazu wurde eine parteiübergreifende Beschlussvorlage der SPD-und CDU-Fraktion vorgelegt. Darin wird in Punkt 1 die Thüringer Landesregierung aufgefordert, den Landkreis Greiz hinsichtlich seiner Struktur und Größe unverändert zu lassen und die regionale Identität und Zugehörigkeit seiner Bürger zum Landkreis zu respektieren. „Die Stadt Greiz muss Kreisstadt bleiben“, heißt es im Punkt 2 der Vorlage. Im Punkt 3 soll der Bürgermeister der Stadt Greiz beauftragt werden, die Position des Stadtrates zum Erhalt der Kreisstadt Greiz gegenüber dem Freistaat Thüringen zu vertreten und in einer Stellungsnahme zum Vorschaltgesetz die Ablehnung des Stadtrates zum Ausdruck bringen und begründen.

„Wir wollen ein Zeichen nach außen setzen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Tischner, der zu Beginn der Debatte Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) und den Fraktionen einen Aufkleber „Meine Kreisstadt Greiz“ überreichte.

SPD-Fraktionsvorsitzender Harald Jatho meinte „Wir sollten alles tun, für unsere Kreisstadt Greiz zu kämpfen.“
Dass die Vorlage „nicht falsch“ sein kann, betonte Ines Wartenberg (SPD). Nachdenklich mache sie, dass Städte bereits im Vorfeld dieser Entscheidung zu Rivalen werden.
Es müsse Anliegen des Stadtrates sein, um die Kreisstadt Greiz zu kämpfen, wie Bürgermeister Gerd Grüner ausführte.

Seinen Respekt, sich gegen die Landesregierung zu stellen, sprach Jens-Holger Schmidt (FDP) in Richtung Bürgermeister und SPD-Fraktion aus.

Dass er etwas gegen die „Unredlichkeit der Politik“ habe, sagte IWA-Fraktionsvorsitzender Jens Geißler. Er selbst erlebte als Landrat im Jahr 1994 die Gebietsreform, aus der Greiz als Kreisstadt hervorging. Als alle „Posten“ verteilt waren, wurde der Kampf eingestellt.

Einen eigenen Antrag der Fraktion Die Linke, die Freiwilligkeitsphase aktiv zu nutzen und hinsichtlich einer Fusionierung beispielsweise mit der Landgemeinde Mohlsdorf zu sprechen, brachte Holger Steiniger ein. Dieser wurde mit 15 Ja zu 14 Nein-Stimmen abgelehnt.

Ob sich die beiden Fraktionen überhaupt schon einmal mit den Vorschlägen der Landesregierung beschäftigt hätten, fragte Helgard Gothe (Die Linke).

Der Antrag, über die Punkte 1 bis 3 separat abzustimmen, wie es die IWA einbrachte, wurde angenommen. Punkt 1 wurde daraufhin mit 18 Ja zu 4 Nein-Stimmen und 7 Enthaltungen beschlossen. Daraufhin beantragte Christian Tischner die namentliche Abstimmung zu Punkt 2, die mit 23 Ja-Stimmen mehrheitlich ausging. Lediglich Helgard Gothe (Die Linke), Johannes Arzt (IWA), Guido Brickmeyer (Die Linke) und David Köckert (NPD) enthielten sich der Stimme.

Zu Punkt 3 stimmten die Greizer Stadträte mit 22 Ja-Stimmen zu sechs Enthaltungen und einer Nein-Stimme ab.

Antje-Gesine Marsch @18.12.2016

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Freitag, 09.03.2018 um 18:00 Uhr
    AMIGOS Gold Tour 2018
    AMIGOS Gold
    25 mal Platin, 70 mal Gold und dreimal hintereinander Nr. 1 in Deutschland, Österreich und...
    Buchen » AMIGOS Gold Tour 2018
  • Samstag, 10.03.2018 um 15:00 Uhr
    „Dschungelbuch – das Musical“
    „Dschungelbuch – das Musical“
    Turbulente Dchungel-Action über Freundschaften, die Grenzen überwinden: Im energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum...
    Buchen » „Dschungelbuch – das Musical“

Auch das könnte Sie Interessieren

Weihnachtsmärchen-Proben in vollem Gange
Vogtlandhalle Greiz

Weihnachtsmärchen-Proben in vollem Gange

In diesem Jahr wird der „Zauberer von Oz“ auf die Bühne gebracht GREIZ. Seit vielen Jahren lädt das Spontantheater zu seinen traditionellen Weihnachtsmärchen-Aufführungen Groß und Klein, Jung und Alt ein. Über dreitausend begeisterte Zuschauer konnte […]

Advertisements
Rathaus und Stadtverwaltung Greiz Schild
Stadt Greiz

Neues aus dem Stadtrat Greiz vom 5. März 2014

Außerplanmäßige Ausgabe für Baumaßnahmen in der Marstallstraße GREIZ. Einstimmig beschloss der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung am Mittwochabend, der Tiefbaumaßnahme Marstallstraße 30000 Euro als außerplanmäßige Ausgabe zu bewilligen. Im Vorfeld hatte der Fraktionsvorsitzende der Interessengemeinschaft […]

Advertisements
Info-Veranstaltung »Zu alt für eine Herz-OP?« im Greizer Krankenhaus
Kreiskrankenhaus Greiz

Info-Veranstaltung »Zu alt für eine Herz-OP?« im Greizer Krankenhaus

„Herzchirurgie ist Denken mit der Hand“ GREIZ. Deutschlandweit werden jährlich mehr als 100.000 Herzoperationen durchgeführt. Etwa zwei Drittel der Patienten befinden sich bereits im Rentenalter. Doch wie lange werden Herzoperationen durchgeführt – wann ist man […]

Advertisements
Cid Jonas Gutenrath liest in Greizer Bibliothek
Greizer Bibliothek

Cid Jonas Gutenrath liest in Greizer Bibliothek

Man glaubt gar nicht, wer alles in einer Notrufzentrale anruft. GREIZ. Cid Jonas Gutenrath hatte sie wohl schon alle am anderen Ende der Leitung – den Fünfjährigen, der seine Mutter so schmerzlich vermisst, den eiskalten […]

Advertisements
Männer-WG Langenwetzendorf siegt beim Traktorenziehen in Nitschareuth
Umland

Männer-WG Langenwetzendorf siegt beim Traktorenziehen in Nitschareuth

Als stärkste Jungs der Region entpuppte sich einmal mehr die Männer-WG Langenwetzendorf. NITSCHAREUTH. Beim traditionellen Traktorenziehen, zu dem die Freiwillige Feuerwehr des Ortes und der Tesching Club Nitschareuth 1906 beim jährlichen Sommerfest einluden, ließen sie […]

Advertisements
Bequeme Stadtführung im Sitzen
Oberes Schloss

Bequeme Stadtführung im Sitzen

Eine ganz besondere Stadtführung lud am Sonntagvormittag in den Schanzengarten des Oberen Schlosses ein GREIZ. Stadtführungen sind eine schöne Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten erklärt zu bekommen oder Geschichten und Geheimnisse aus längst vergangener Zeit zu erfahren. So […]

Advertisements