Werbeanzeigen

Stadtrundgang mit den Augen einer Frau

Am Freitagabend lud Bürgermeisterkandidatin Ines Wartenberg (SPD) zu einem Stadtrundgang für Frauen ein

GREIZ. “Frauen haben eine ganz besondere Sichtweise auf die Dinge. Sie sind innovativ und kreativ, umsorgen ihre Lieben und sehen die Familie als Prämisse”, beschrieb Bürgermeisterkandidation Ines Wartenberg (SPD) am Freitagabend ihre Idee, zu einer Stadtführung für Frauen einzuladen.
Die Stadt “auch als Familie zu sehen – eine Wohlfühl-Stadt, in die man gern kommt und auch zurückkommt”, so der Anspruch des besonderen Rundgangs, der vor allem sachliche Gespräche, Ideen, Visionen und positive Veränderungen in den Mittelpunkt rücken sollte.

Insgesamt acht Stopps machten die Frauen dabei. Zum Beispiel in der Brückenstraße, dem “Sternenwäldchen” auf dem von-Westernhagen-Platz, dem Markt, der “Reihe” oder dem Schlossgarten.

Zu Beginn hatte Ines Wartenberg die Frauen gebeten, Notizen zu machen und auch gleich vor Ort anzusprechen, wo der “Schuh drückt”.
An jedem Ort entbrannte eine rege Diskussion zu den unterschiedlichsten Themen: Etwa Ordnung und Sauberkeit, Toiletten, Bänke zum Verweilen, ein belebter Markt, Parkplätze, Verkehrsführung und vieles mehr.

Für viele der Vorschläge hatte Ines Warteenberg bereits Ideen und Ansätze für eine Lösung. “Ich bin total begeistert, mit welcher Sachlichkeit und Motivation die Frauen agierten. Eine unverzichtbare Erfahrung für mich”, sagte Ines Wartenberg am Ende der besonderen Stadtführung.
Nun werde sie in Ruhe alle Vorschläge und Anregungen studieren.

Antje-Gesine Marsch @10.03.2018

Werbeanzeigen