Störche in Greiz gesichtet

Störche in Greiz gesichtet

GREIZ. Auf dem Schornstein des ehemaligen Geländes der Firma Textilmaschinenbau Grosse, später VEB Getreidefabrik in der Brunnegasse (heute ist dort die Firma Jens Schmidt – Markt für Haus, Hof und Garten ansässig) hat sich ein Storchenpaar niedergelassen. Wie man durch das große Objektiv gut erkennen kann, sind die Großvögel nicht beringt, das heißt, es handelt sich um freie Störche. Gemessenen Schrittes stolzierten am Dienstagmorgen Meister Adebar mit seiner Gattin auf dem Sims des Schornsteines herum. Ob das Storchenpaar sich Greiz als neue Heimstatt gewählt hat oder auf seiner Reise aus dem Süden nur einen Zwischenstopp hält, bleibt abzuwarten. Vielleicht überzeugt sie der schöne Blick auf das Obere Schloss hierzubleiben.
Antje-Gesine Marsch @15.04.2014
Herzlichen Dank an Herrn Dr. Olaf Geidel für den netten Hinweis.