Bildbeschreibung → Acht Mannschaften beteiligten sich am 25. Turnier für Freizeitvolleyballer beim TSV 1890 Waltersdorf. Es siegte der Hainberger SV Greiz. Foto: Peter Reichardt

TSV 1890 Waltersdorf: Pokal ging nach Rückersdorf

Zum zehnten Mal lud der TSV 1890 Waltersdorf zum Sommerturnier für Freizeitvolleyballer ein

WALTERSDORF/GREIZ. Ein Erfolg für den TSV 1890 Waltersdorf war es schon immer, das Sommerturnier im Volleyball für Freizeitmannschaften, das viele Jahre auch die Studenten der TH Cottbus als Gäste sah.
Christoph Riedel, der selbst in Cottbus studierte, hatte das viele Jahre eingerührt.
Auch in diesem Jahr stand das Sommerturnier im Volleyball für Freizeitmannschaften auf dem sportlichen Programm des TSV 1890 Waltersdorf und wurde von den Sportfreunden des Veranstalters zum Erfolg geführt.
Wenn auch die Cottbuser Studenten dieses Jahr nicht am Ball waren, so stellten sich doch sechs Mannschaften aus der engeren und weiteren Umgebung den Anforderungen des Turniers, das bei herrlichstem Sommerwetter an der Sporthalle Waltersdorf über die Bühne ging.
Teilnehmer des Turniers waren die Freizeitvolleyballer des VfB Greiz, des HSV Greiz, das Team „Doris und ihre Miesmuscheln“ aus Greiz, dazu das Team „Hansi sucht einen Namen“ aus Wildetaube, die Freizeitvolleyballer aus Rückersdorf und natürlich die Gastgeber, die Freizeitvolleyballer aus Waltersdorf.
Gespielt wurde mit Hin- und Rückrunde auf dem Rasenplatz sowie dem Außenplatz des TSV 1890 Waltersdorf im Modus Jeder gegen Jeden über einen Satz bis 20 Punkte.
Besonders die Hinrunde hatte sich sehr eng gestaltet, gab es doch ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Freizeitvolleyballern aus Rückersdorf und den gastgebenden Freizeitvolleyballern des TSV 1890 Waltersdorf.
Beide Mannschaften hatten vier ihrer fünf Spiele der Hinrunde gewonnen, so dass die Ergebnisse der Rückrunde entscheidend waren und über den diesjährigen Turniersieg sowie die Platzierunen das Sagen hatten.
Erinnern wir uns! Im vergangenen Jahr war es das Team „Elsterhaie“ Waltersdorf, das den Turniersieg erkämpfte.
Doch in diesem Jahr waren sie nicht dabei, so dass ein neuer Pokalsieger auf der Tagesordnung stand.
Die Freizeitvolleyballer aus Rückersdorf konnten in der Rückrunde ihre Siegesserie fortsetzen, während die Freizeitvolleyballer aus Waltersdorf etwas schwächelten.
Dazu kam, dass das Team “Hansi sucht einen Namen“ aus Wildetaube in der Rückrunde ganz stark aufkam und die Turnierwertung noch gänzlich durcheinanderwirbelte.
Spannende Spiele, den Ball am Netz stellen, mit Schmetterangriffen den Gegner bezwingen, den Abwehrblock bringen, Flatteraufschläge und vieles mehr war zu sehen, was die Herzen der Volleyballfans höher schlagen ließen.
Turniersieger wurden unangefochten die Freizeitvolleyballer aus Rückersdorf mit 9 Punkten.
Auf dem zweiten Platz folgte das Team „Hansi sucht einen Namen“ aus Wildetaube mit 6 Punkten bei +27 Bällen.
Der Gastgeber, die Freizeitvolleyballer aus Waltersdorf, kamen auf den dritten Platz mit ebenfalls 6 Punkten bei +7 Bällen.
Den vierten Platz belegte das Greizer Freizeitteam „Doris und ihre Miesmuscheln“, während die Freizeitvolleyballer des HSV Greiz des VfB Greiz auf den weiteren Plätzen folgten.
Generell hatte das Sommerturnier 2018 im Volleyball für Freizeitmannschaften des TSV 1890 Waltersdorf ein sehr gutes Niveau.
Bei dem wunderbaren Sommerwetter hatten alle Teilnehmer sehr viel Spaß, wenn auch der Schweiß in Stömen floss.
Es ging sehr fair zu – ein sehr erfolgreiches Sommerturnier beim TSV 1890 Waltersdorf.
Am Ende ging der Pokal verdient nach Rückersdorf.

Peter Reichardt @01.08.2018

Werbeanzeigen