TSV 1890 Waltersdorf zog Bilanz und setzt sich neue Ziele

TSV 1890 Waltersdorf e.V. feiert dieses Jahr 125-jähriges Bestehen
TSV 1890 Waltersdorf

Jahreshauptversammlung 2018 des TSV 1890 Waltersdorf fand unter reger Beteiligung der Vereinsmitglieder statt

WALTERADORF. Jahreshauptversammlung beim TSV 1890 Waltersdorf in den letzten Tagen – eine Zäsur im Vereinsleben. Galt es doch Bilanz zu ziehen und sich neue Ziele sowie Aufgaben zu setzen.
Auf eine relativ stabile Mitgliederentwicklung könne der TSV 1890 Waltersdorf verweisen, seien doch 80 Mitglieder im TSV 1890 Waltersdorf vereint, so Ralf Restis, der Vereinsvorsitzende, in seinem Rechenschaftsbericht.
Was ihn allerdings bedenklich stimme, sei die Alterstruktur der Vereinsmitglieder. Auch im vergangenen Jahr sei es nicht grundlegend gelungen, jüngere Vereinsmitglieder für eine Mitarbeit im Verein zu gewinnen. „Die Aktivitäten im vergangenen Jahr spielen sich in den Sektionen Kegeln und Volleyball ab“, so Ralf Restis wörtlich.
Im neuen Jahr 2018 müsse es gelingen, nicht nur den Sportbetrieb in diesen beiden Sektionen weiter voranzutreiben, sondern auch den älteren Mitgliedern sowie den Frauen einen sportlichen Rahmen zu bieten, der ihnen das aktive Mitgestalten des Vereinslebens ermögliche.
So sei der Aufbau einer Sektion Wandern und auch Gymnastik im Gespräch.
Für die Sektion Kegeln sei das Aufrechterhalten des Wettkampbetriebes einschließlich des Klassenerhaltes ein wichtiges Ziel für 2018, wobei die Kegler des TSV 1890 Waltersdorf durchaus auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison verweisen können. Haben sie doch 2017 mit der Mannschaft den dritten Platz in der Kreisliga erreicht und spielen derzeit in der Landesliga, wo sie sich zur Zeit auf dem fünften Platz eingeordnet haben.

Die Volleyballer sind im Freizeitbereich aktiv tätig und haben im vergangenen Jahr an einer ganze Reihe von Freizeitturnieren mit unterschiedlichem Erfolg teilgenommen. Ein besonderes Erlebnis war dabei sicher wieder der Besuch beim größten Freizeitturnier in Franken, dem Volleyballturnier in Hammelburg. Auch 2018 wollen die Volleyballer wieder bei vielen Freizeitvolleyballturnieren dabei sein und Erfolge verbuchen. Doch gehe auch die Alterstruktur der Vereinsmitglieder an den Volleyballern nicht spurlos vorbei. Deshalb seien interessierte Freizeitvolleyballer aufgerufen sich dem TSV 1890 Waltersdorf anzuschließen. Trainiert wird jeden Freitag ab 19.30 Uhr in der Waltersdorfer Sporthalle.

Im materiellen Teil des TSV 1890 Waltersdorf für 2018 und die zukünftige Zeit sei die Erhaltung und Sanierung der Waltersdorfer Sporthalle nebst der integrierten Kegelbahn eine zu stemmende große Aufgabe, die nicht ohne die Landgemeinde Mohlsdorf – Teichwolframsdorf sowie den Landessportbund Thüringen zu meistern sei.
Dazu sagte er wörtlich: „Ein Antrag auf Sportförderung wurde gestellt, um die Turnhalle aufzuhübschen. Der Parkettfußboden muss ausgebessert werden, geschliffen und neu versiegelt, um auch in den nächsten Jahren eine relativ ansehnliche Halle zu haben. Dazu kommen vom Landessportbund und von der Gemeinde Zuschüsse, falls es der Haushalt zulässt. Auch malermäßig ist da einiges zu tun. Im Moment müssen Angebote der Firmen eingeholt werden. Eine Erneuerung der Elektronik der Kegelanlage ist auch angedacht. Dabei ist aber die Entwicklung des Spielbetriebes abzuwarten.“
Natürlich sei auch die Mithilfe aller Vereinsmitglieder sowie der Freunde, Gönner und Sponsoren des Vereins ein nicht zu unterschätzender Faktor bei einer möglichen Realisierung, so Ralf Restis, wozu er bereits jetzt aufrufe.

Eine besondere Ehrung im vergangenen Jahr erfuhren mittels eine Ehrenurkunde die Mitglieder des TSV 1890 Waltersdorf:
Eberhard Riegel und Eberhard Scheffel: für 55 Jahre Mitgliedschaft im Verein
Andreas Jahn und Siegfried Winkler: für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein
Christoph Riedel: für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein
Ina Ziebe, Mathias Fest und Robert Riegel: für 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein

Sein besonderer Dank galt allen Freunden, Gönnern und Sponsoren des TSV 1890 Waltersdorf, die mit ihrem Engagement diese Vereinsentwicklung möglich machten.

Im Kassenbericht wurde deutlich, dass der Verein liquide und zahlungsfähig ist.

Die Revisionskommission bestätigte in ihrem Bericht die ordnungsgemäße Buchführung einschließlich aller Kassenbelege sowie die satzungsgemäße Verwendung der Mittel. Sie empfahl der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes und des Kassierers für das Jahr 2017.

In einer regen Diskussion wurden weitere Vorschläge für die Verbesserung der Vereinsarbeit sowie die Aktivierung des Vereinslebens beim TSV 1890 Waltersdorf angesprochen, die sicher in das Vereinsleben wirken werden.
Eine insgesamt erfolgreiche und aktive Jahreshauptversammlung beim TSV 1890 Waltersdorf, die neue Akzente für die Vereinsarbeit setzte. Erfreulich die rege Teilnahme der Mitglieder des Vereins.

Peter Reichardt @30.01.2018