Ulf-Merbold-Gymnasium: Doktor Faust auf die Bühne gebracht

Ulf-Merbold-Gymnasium: Doktor Faust auf die Bühne gebracht
Szene aus dem Stück "Das Puppenspiel des Doktor Johannes Faust", das die Schüler des Faches "Darstellen und Gestalten" des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz aufführten - die Gesiter bedrohen den Hanswurst (Michelle Remus)

Schüler des Faches „Darstellen und Gestalten“ vom Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz führten das Stück „Puppenspiel des Doktor Johannes Faust“ auf

GREIZ. Dass sich das Wahlpflichtfach „Darstellen und Gestalten“ von anderen Fächern unterscheidet, weiß die Pädagogin des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz, Cornelia Schütte. „DuG beschäftigt sich nicht nur mit Inhalten eines einzelnen Faches, sondern es spielen auch Deutsch, Kunst und Musik eine Rolle, ebenso Bereiche aus Tanz und Theater.“
Dabei stellt man Gedanken, Gefühle und Fantasien, aber auch verschiedene Situationen mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln dar, beispielsweise durch Bewegungen, Mimik und Gestik, aber auch mittels Tönen und Texten.
Was sich die rund zwanzig Schüler des Fachs „Darstellen und Gestalten“ in den letzten beiden Schuljahren aneigneten – davon konnte man sich am Montagabend in der Aula des Ulf-Merbold-Gymnasiums überzeugen, als sie das Stück „Puppenspiel des Doktor Johannes Faust“ zur Aufführung brachten. Die Premiere erlebte es bereits am 3. Mai zu den diesjährigen Schülertheatertagen.

Die Handlung des „Faust“ ist geläufig: Als Faust alles Wissen dieser Welt verwirft, an seinem Dasein verzweifelt. mittels seines Buches „Clavis astarti de Magica“ die Geister beschwört und nach einem Geeigneten Ausschau hält, findet er Mephistopheles und schließt mit ihm einen Pakt. Er fordert alle Genüsse und alles Wissen dieser Welt. Zwölf Jahre durfte Faust Tag und Nacht seine Wünsche äußern – sie wurden ihm erfüllt. Die Nächte aber zählte der Teufel so, als wären es Tage. Der Rest ist bekannt. Faust wird der dunklen Macht zugeführt.

Beim Text des Stückes hielt man sich weitestgehend am Original fest, brachte jedoch auch einige improvisierende Elemente mit ein. „Die Schüler entwickelten sich und ihre Rollen hervorragend“, bescheinigte Frau Schütte den Jugendlichen, die mit viel Ausdruck, Textsicherheit und Überzeugung agierten. Stellvertretend für die sehr gute Leistung aller Mimen nannte die Pädagogin Jonas Hedler und Pia Wittig (Faust), Sophia May und Antonia Siegel (Mephisto) und Michelle Remus als „Hanswurst“. Lobend erwähnte sie zudem die Leistung von Elias Köhler, der als Herzogin auftrat.

Schulleiter Jens Dietzsch sprach den Schülern seinen herzlichen Dank aus. „Ich bin sehr stolz auf Eure Leistung“, sagte er unter dem Beifall der zahlreichen Anwesenden.

Wer das Stück noch einmal erleben möchte, kann sich bereits auf den 17. Juni freuen, wenn die Gymnasiasten ihren „Doktor Faust“ im Rahmen des Greizer Park-und Schlossfestes auf die Bühne bringen werden.

Antje-Gesine Marsch @30.05.2017

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Dienstag, 21.11.2017 um 19:30 Uhr
    Die drei Musketiere“ – Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Erstmalig sind Bedienstete und Gefangene der JVA Hohenleuben gemeinsam auf der Bühne zu erleben Im...
    Buchen » Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 19:30 Uhr
    „Kastelruther Spatzen“
    „Kastelruther Spatzen“
    Live-Tour 2017 – Goldenes Herbstfest Die Vollblutmusiker, sie tragen die Musik in ihren Herzen, lieben...
    Buchen » „Kastelruther Spatzen“