Verkehrsteilnehmerschulung in Greiz-Pohlitz sehr gut besucht

Verkehrsteilnehmerschulung in Greiz-Pohlitz sehr gut besucht
Die beiden Matadore der Verkehrsteilnehmerschulung, Fahrlehrer Helmut Arzt ( links ) und der Vereinsvorsitzender Thomas Roth. Foto: Peter Reichardt

Historischer Rennsportclub Greiz-Neumühle e.V. im ADAC bereits mit dritter Auflage dieser öffentlichen Veranstaltungsserie
GREIZ. Nicht nur, dass der Historische Rennsportclub Greiz-Neumühle e.V. im ADAC mit seinen Veranstaltungen, wie die ADAC Oldtimer-Ausfahrt „Rund um die Park- und Schlossstadt Greiz“ oder das Fahrertreffen mit Fahrvorführungen historischer Renn- und Sportfahrzeuge (der Volksmund sagt auch Bergrennen über den Hohen Rieß dazu), für das gesellschaftliche und gesellige Leben in der Region sowie deren touristische Erschließung mit seinen Aktivitäten beiträgt. Nein, auch für Sicherheit im Straßenverkehr und den vorbeugenden Schutz vor Verkehrsunfällen steht der HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC, wie das die Vergabe von ADAC-Warnwesten an Schulanfänger der Staatlichen Grundschulen „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz, Teichwolframsdorf und Mohlsdorf, oder die Durchführung von Verkehrsteilnehmerschulungen zeigt. So auch in der vergangenen Woche zur Verkehrsteilnehmerschulung in der Gaststätte „Nostalgie“ in Pohlitz, zu der der Verein eingeladen hatte. Über 60 Teilnehmer hatten sich eingefunden, manch einer davon sagte ganz erstaunt: „Hier ist ja ein ganz volles Haus“. Der in Greiz allseits bekannte Fahrlehrer Helmut Arzt referierte in dieser Veranstaltung zum Thema „ Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise“ und brachte dabei auch eine ganze Anzahl von Beispielen aus der engeren und weiteren Region auf die Tagesordnung. Große Aufmerksamkeit widmete er dabei dem Problemkreis Fahrabstand zu anderen Straßenverkehrsteilnehmern sowie der Einschätzung des Reaktionsweges und des Anhalteweges des eigenen Fahrzeuges bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Insbesondere die Reaktionsgeschwindigkeit und der daraus resultierende Reaktionsweg im Straßenverkehr fanden bei den aufmerksamen Zuhörern dieser Veranstaltung große Aufmerksamkeit und lösten interessante Diskussionen sowie Fragestellungen aus. Aber auch die Problematik Bremsweg bei Gefahrenbremsungen bzw. unerwartete Ereignisse im Straßenverkehr, seitliche Abstandshaltung zu anderen Verkehrsteilnehmern sowie das vorausschauende Fahren an besonderen Verkehrsknoten bzw. Verkehrsschwerpunkten ( Kreisverkehr, Verkehrsüberwege usw. ) waren interessante Schwerpunkte dieser Verkehrsteilnehmerschulung und wurden dabei aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert und gesehen. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Abends – das richtige Verhalten bei Fahrten durch Verkehrstunnel bzw. bei Vorkommnissen im Tunnel sowie das eigene notwendige Verhalten bei dem Erkennen von Fahrzeugen, die mit Sonderrechten ( Blaulicht, gelbes Blinklicht ) unterwegs sind.
Ein interessanter Abend, diese Verkehrsteilnehmerschulung organisiert durch den HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC, der den interessierten Besuchern der Verkehrsteilnehmerschulung manch neue Erkenntnis zum eigenen Verhalten im Straßenverkehr brachte, manch Anregung beim Gewohnheitsverhalten auslöste und sicher auch manchen zum Nachdenken über sein eigenes Verkehrsverhalten animierte. Eine Veranstaltung, die bei den Teilnehmern den Wunsch auf Weiterführung und Wiederholung aufkommen ließ. Auch ein gesellschaftlicher Beitrag des HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC bei der Verkehrserziehung aller Teilnehmer im Straßenverkehr, aber auch dem Vorbeugen vor gefährlichem Verkehrsgeschehen sowie der weiteren Ausprägung des Verkehrssicherheitsgedankens bei jedem Einzelnen. Ein Beitrag des HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC, der mit der vergangenen Veranstaltung bereits seine dritte Auflage in der Vereinsarbeit gefunden hat und auch im Jahr 2016, so wie es der Vereinsvorsitzende Thomas Roth betonte, seine Fortsetzung finden wird.

Peter Reichardt @14.11.2015

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Dienstag, 21.11.2017 um 19:30 Uhr
    Die drei Musketiere“ – Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
    Erstmalig sind Bedienstete und Gefangene der JVA Hohenleuben gemeinsam auf der Bühne zu erleben Im...
    Buchen » Die drei Musketiere“ - Premiere des Gefangenentheaters der JVA Hohenleuben
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 19:30 Uhr
    „Kastelruther Spatzen“
    „Kastelruther Spatzen“
    Live-Tour 2017 – Goldenes Herbstfest Die Vollblutmusiker, sie tragen die Musik in ihren Herzen, lieben...
    Buchen » „Kastelruther Spatzen“
Über Peter Reichardt 890 Artikel

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.