Vielfalt in der Schullandschaft muss Thüringen mehr wert sein

MdL Christian Tischner (CDU) besuchte Freie Schule Elstertal

MdL Christian Tischner (CDU) besuchte Freie Schule Elstertal

MdL Christian Tischner (CDU) besuchte Freie Schule Elstertal
Miriam und Jean-Pierre arbeiten gemeinsam an ihren Französischaufgaben, hier im Gespräch mit Christian Tischner und Andreas Bühl.
Foto: C. Tischner
GREIZ. „Die Vielfalt pädagogischer Angebote ist wichtig für die Thüringer Schullandschaft. Schulen in freier Trägerschaft brauchen ebenso wie staatliche Schulen gute Perspektiven mit solider Finanzausstattung“, so das Fazit des bildungspolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Christian Tischner nach einem Vor-Ort-Termin in der Greizer Elstertalschule, den er gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen und jugendpolitischem Sprecher, Andreas Bühl absolvierte.
„Individualität ist das Credo des reformpädagogischen Konzepts der Elstertalschule“, wie Pädagogin Anne Veit bekräftigt. Nach erfolgreichem Start der Klassen 1 bis 4 habe vor drei Jahren der Aufbau des weiterführenden Schulteils begonnen. Aktuell lernen hier 85 Schüler von Klasse 5 bis 11, darunter einige Quereinsteiger. Individuelle Lernvereinbarungen, nach denen die Schüler selbstständig und handlungsorientiert arbeiten, ermöglichen auch den Freiraum, den Inklusion benötigt, so die Erfahrungen der hiesigen Reformpädagogen. Unter dem Dach der Freien Schule entwickeln sich fachliche, methodische und soziale Kompetenzen in einer Gemeinschaft vom Förderschüler bis zum Gymnasiasten. Anne Veit und ihre Mitstreiter wünschen sich neben einer vernünftigen Finanzierung der Freien Schulen mehr Spielraum bei Lehrergenehmigungen.
„Wir arbeiten nicht gegen die staatlichen Schulen, wir verstehen uns eher als Bereicherung der Thüringer Schullandschaft“, unterstreicht auch Reinhilde Machalett. Die erfahrene Gymnasiallehrerin unterstützt das Team seit ihrem Ruhestand mit viel Freude als Honorarkraft. „ Ich war neugierig und sehr skeptisch, wie dieses freie Konzept läuft. Nach fast drei Jahren und in Anbetracht der Prüfungsergebnisse unserer Schüler bin ich sehr stolz auf diese Farbe in der Thüringer Schullandschaft“, sagt Reinhilde Machalett.
Auf gut ausgebildetes pädagogisches Personal legt die Elstertalschule sehr viel Wert. Seit einiger Zeit ist in Greiz beispielsweise die Stelle eines Förderlehrers mit zweitem Examen vakant.
Für das gegenwärtig im Landtag diskutierte Finanzierungsgesetz für Freie Schulen reiche aus Sicht der CDU eine jährliche Steigerungsrate der Zuschüsse für Personal- und Sachkosten um 0,25 Prozent allein schon wegen der Tarifsteigerungen nicht aus. Die Christdemokraten fordern ein jährliches Plus von mindestens drei Prozent, eine Entbürokratisierung bei der Einstellung von Lehrern sowie gemeinsame Fortbildungsmöglichkeiten von Lehrern an staatlichen und freien Schulen. Tischner und Bühl fordern von der linken Regierung die Einhaltung der Zusage aus dem Koalitionsvertrag, zehn Millionen Euro mehr für Freie Schulen in ganz Thüringen zu garantieren und „die Zahlen nicht schon wieder schön zu rechnen.“
Pressemitteilung MdL Christian Tischner @24.04.2015

Advertisements

Veranstaltungen Vogtlandhalle Greiz

  • Freitag, 20.10.2017 um 19:30 Uhr
    „Heldenspektakel“
    „Heldenspektakel“
    Eine Inszenierung von the.aRter greiz e.V. Amateurtheater ist ja toll, aber wenn sich Stephan und...
    Buchen » „Heldenspektakel“
  • Sonntag, 22.10.2017 um 16:00 Uhr
    Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft
    Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft
    Ein Porträt des erotischsten Tanzes der Welt „Tango ist Sehnsucht, Tango stillt Sehnsucht, Tango ist...
    Buchen » Tango – Liebe, Lüge, Leidenschaft