Wer liest, kommt überall hin

Namibia : Land, Leute und Kinder!
Zum Vortrag "Namibia" mit dem Greizer Wolfgang Baumgarten wird am 14. April eingeladen. Foto: privat

Woche(n) des Lesens 2016 – vom 6. bis 23.04.2016 der Greizer Bibliothek
GREIZ. Innerhalb der Thüringer landesweiten Initiative „Lust auf Lesen“ hat die Greizer Bibliothek eine Fülle von Veranstaltungen organisiert, denn traditionell sind Öffentliche Bibliotheken wichtige Orte der Leseförderung. Wir freuen uns, dass unsere Partner aus den Schulen und Kindereinrichtungen und anderen Einrichtungen wieder dabei sind. Gleichzeitig danken wir für die Unterstützung und Förderung einzelner Veranstaltungen: der Landeszentrale für politische Bildung in Thüringen, dem Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und „Vielfalt LEBEN“ .

Veranstaltungen für Kinder und Projekte:
Mittwoch, dem 6. April von 8.30 Uhr bis 12 Uhr „Lese-Olympiade“

Die besten Leser aus den 4. Klassen der Grundschulen in Greiz und Elsterberg wetteifern um den Titel „Lese-König 2016“

11.-15. April, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils 9.30 Uhr für 2. und 3. Klassen:
„Wer liest, kommt überall hin!“ – in fremde Länder und Kulturen, in andere Zeiten und sogar bis nach Fantasien…
Mit einem Mix aus Geschichten, mehrsprachigen Lesungen, Rätseln, Spielen und Musik zeigen wir:
Lesen bildet nicht nur, Lesen macht auch Spaß und verbindet Menschen!

Mittwoch, 13. April, um 9.15 Uhr und um 11 Uhr:
Kinderbuchautor Jens Reinländer mit seiner Lese-Show „Rabatz im langen Lulatsch“
Der Lange Lulatsch ist das höchste Gebäude weit und breit. Er steht auf dem Erbsenhügel und reckt sage und schreibe 22 Etagen in den Himmel.
Im Langen Lulatsch wohnen Lian, Mattheo, Kläuschen und die Hausmeisterzwillinge Ratte und Ferkel. Und dazu noch viele andere Leute – alles ganz normale Hausbewohner, möchte man meinen.
Aber dann ziehen eines Abends dunkle Wolken über dem Langen Lulatsch auf und ein Blitz zischt mitten in den Fahrstuhlschacht. Plötzlich spielt der Fahrstuhl verrückt und nichts ist mehr so, wie es eben noch war…Eine vergnügliche Geschichte mit ganz viel Fantasie und einem Thema, das uns alle angeht: wie leben ganz unterschiedliche Menschen zusammen…
Jens Reinländer wurde 1964 in Sachsen geboren, wo er noch heute mit seiner Familie in der Nähe von Leipzig lebt. Zwischendurch war er als Seemann auf den Weltmeeren unterwegs und hat einige Zeit mit der Reparatur von Motorrädern und im Bergbau zugebracht. Von 1990 bis 1993 studierte er am Literaturinstitut in Leipzig und, weil er wissen wollte, wie Verlage arbeiten, ließ er sich zum Verlagskaufmann ausbilden. Seit vielen Jahren schreibt er Kinder- und Jugendbücher und begeistert mit seinen Lesungen, die – in einer Kombination aus Lesen, Theater und Multimedia – „Lese-Shows“ im wahrsten Sinne!

Donnerstag, den 14.April um 11 Uhr in der Greizer Bibliothek:
Namibia : Land, Leute und Kinder!
Wolfgang Baumgarten ist aktiv im Verein „Lilli e.V.“ tätig. Zweck des Vereines ist die Förderung der internationalen Völkerverständigung, der Entwicklungshilfe sowie der Zusammenarbeit zwischen Menschen aus Deutschland und Afrika zum Wohle hilfsbedürftiger Kinder.
Vorrangig werden die Projekte in Namibia verwirklicht, können aber auch in allen anderen Ländern in Afrika durchgeführt werden. Die gezielte vorschulische Förderung der Kinder auf Farmen und in kleineren Orten in Namibia ist Hauptanliegen.
Wolfgang Baumgarten wird in der Greizer Bibliothek von seiner letzten Reise nach Namibia berichten, außergewöhnliche Aufnahmen zeigen und insbesondere die „Bildung in Afrika“ thematisieren. Sie sind herzlich eingeladen!

Rezitatorenwettstreit der „Lessings“ 21.04.2016 um 13 Uhr
Traditionell treffen sich einmal im Jahr Schüler der Klassen 5 bis 9 der Lessingschule zum Wettstreit um den originellsten, betontesten, textsichersten, mit Mimik und Gestik untermalten Gedichtvortrag.
Die Themen der gewählten Texte sind vielseitig und altersspezifisch. Bei den kleineren Schülern stehen Tiere und Alltagssituationen im Mittelpunkt, die großen nutzen oft Balladen oder Stadtgedichte für ihre Vorträge.
Zuschauer und Interessierte sind herzlich eingeladen.

VORLESEWETTBEWERB 50 plus plus: 12.04.2016 um 16 Uhr
Wir suchen Leser bzw. Vorleser, die mit ihren selbstausgewählten Texten andere für Literatur interessieren und begeistern wollen.

++ +wichtig +++ erstmals Textauswahl beachten ++++ Thema LIEBE +++ Frühlingsgefühle +++

Slam Poetry mit DALIBOR am 22. / 23.04.2016 in der JVA Hohenleuben
Dalibor Markovic (*1975)
Poet, geboren in Frankfurt am Main,
mit Musik begonnen, daher auch Beatboxer,
seit etwa zwölf Jahren auf deutschen Bühnen unterwegs, mitunter sogar im Ausland,
zwei Bücher und einen USB-Stick veröffentlicht,
lebt in Frankfurt am Main.

Pressemitteilung Stadt-und Kreisbibliothek Greiz @30.03.2016